Medizinische Hypnotherapie

Hypnotherapie nach Erickson


Die Hypnose gilt als die älteste Psychotherapieform überhaupt. Belegt ist Ihre Anwendung seit über 7000 Jahren. Sie darf als Mutter aller weiteren Psychotherapien gelten, die sich mit dem Unbewußten des menschlichen Seins befassen.

Die moderne Hypnosetherapie ist auf Milton Erickson (1901-1980) zurückzuführen.
Er entwickelte besondere Techniken, zu denen auch die sogenannte Trance gehört, um das Bewußtsein bzw. den Verstand „abzulenken“. Der Zugang zum Unbewußten wird dadurch ermöglicht. Die inneren Ressourcen des Menschen können dann zur Lösung eines Problems aktiviert werden.

Medizinische Hypnose basiert darüber hinaus auf einer stabilen wissenschaftlichen Grundlage.
Ihre Wirksamkeit ist über viele Untersuchungen belegt worden. Neben der Psychotherapie gewinnt sie auch in der Medizin und Zahnmedizin immer mehr an Bedeutung.
Die persönliche Befindlichkeit eines Menschen, seine Fähigkeit gesund zu werden und gesund zu bleiben, hängt in hohem Maße auch von seinem inneren Erleben ab.
In Heilung zu gehen benötigt die Entwicklung von Selbstheilungskräften nicht nur auf körperlicher-, sondern auch auf geistig/seelischer Ebene und hier im Besonderen auf der unbewußten Ebene.
Im Zentrum der medizinischen Hypnose steht der Mensch mit seinem Unbewußten und dessen angeborenen und erworbenen Fähigkeiten (Ressourcen), die wirksam genutzt werden können.
In diesem Prozess ist der Mensch niemals willenlos. Er behält die Kontrolle über sich selbst.

In meiner Praxis nutze ich die Techniken der medizinischen Hypnose bei bestimmten Fragestellungen.
Schwierigkeiten bei der Persönlichkeitsentwicklung, Fragen zur Berufs- und Lebensgestaltung, Erfolgsmanagement, Streßbewältigung, Beziehungsprobleme in Partnerschaft und Familie sind nur einige Beispiele für die Anwendbarkeit von hypnotherapeutischen Techniken.

Oft reichen wenige Sitzungen, um eine Lösung für ein Problem zu generieren. Mit meiner Unterstützung werden Ziele formuliert, die es dann umzusetzen gilt. Die Art und Weise der Umsetzung liegt dann wiederum beim Betroffenen selbst und kann durchaus auch zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden.

Hypnotherapie setzt immer voraus, dass Vertrauen besteht zwischen dem Betroffenen, seinem Unbewußten und zu mir. Dieses Vertrauensverhältnis wird RAPPORT genannt und vorab geklärt.
Nur auf dieser Grundlage kann medizinische Hypnose erfolgreich stattfinden.

Bei sehr komplexen Problem- bzw. Fragestellungen, die erkennbar mehrere Sitzungen benötigen, vermittle ich gerne an speziell ausgebildete Psychotherapeuten, mit denen ich eine bewährte Zusammenarbeit pflege.